August 2021

„Der Wechsel allein ist das Beständige“

Wir erleben gerade einen großen Wandel im Freundeskreis: der Gründer und aktiv treibende Kraft des Vereins und seit vielen Jahren im Vorstand, Wolfgang Bauer, zieht sich nach fast 19 Jahren aus der Vorstandsarbeit zurück. Er hat unglaublich viel bewirkt und bewegt, mit unendlicher Geduld und Energie viele Menschen aufgerüttelt, berührt und motiviert, sich des schwierigen Themas der psychischen Erkrankungen in Westafrika anzunehmen.

Aus dem kleinen Freundeskreis ist über die Jahre ein veritabler Entwicklungshilfeverein geworden: das erste Partnerzentrum in Bouaké wird immer noch unterstützt, dazu sind inzwischen jedoch 8 weitere Partnerorganisationen, auch im Nachbarland Burkina Faso gekommen. Der Verein hat eine treue Spenderbasis und dazu noch das Vertrauen von Stiftungen und öffentlichen Geldgebern gewonnen. Für all diese Aufbauleistung und den unglaublichen jahrelangen Einsatz ein riesiges „Danke“  von uns Allen an Wolfgang!
Der Freundeskreis wird sich nun unter neuer Führung weiterhin engagiert um das Los der Kettenmenschen, der Obdachlosen und anderer schwer  psychisch erkrankten Menschen  kümmern: Die Mitgliederversammlung hat am 14. Juli 2021 Rudolf Hausmann als neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Er war bereits von 2008 bis 2019 im Vorstand tätig und wird sich nun als bewährter Steuermann darum kümmern, dass die Erfolgsgeschichte weitergeführt wird, auch in den aktuellen turbulenten Zeiten. Für Beständigkeit werden zudem die beiden anderen Vorstandsmitglieder sorgen: Petra Zimmermann-Steinhart und Reinhold Eisenhut bleiben uns weiterhin voller Motivation erhalten! Wir wünschen dem neuen-alten Vorstand Erfolg und gutes Gelingen im Managen aller  Wechselfälle – zum Wohl der vielen Patientinnen und Patienten in unseren Partnerzentren!

02.08.2021
Zurück zur Übersicht